Beim Treffen mit Mitgliedern des Obersten Rates der Basidsch-e Mostazafin (Mobilisierten der Unterdrückten)

0

Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Begnadenden

Alles Lob gebührt Allah, dem Herrn der Welten, und Frieden und Segen sind mit unserem Meister und Propheten, Abul-Qasim al-Mustafa Mohammed und seiner auserwählten reinen Familie, mit erwählten Gefährten und mit denjenigen, die ihn mit Rechtschaffenheit folgen, bis zum Tag des Gerichts.

Zunächst einmal heiße ich Sie herzlich willkommen liebe Brüder und Schwestern, hervorragende Mitglieder der Basidsch-Gemeinschaft des Landes und ausgewählte Persönlichkeiten, die Intelligenz, Vernunft und Wissen mit Liebe und Begeisterung begleiten, und die in eine Arena eingetreten sind, die auf jeden Fall in den Sieg und die Zufriedenheit Gottes führen wird.

In einem Teil des Heiligen Qur’ans spricht Allah, der Erhabene über die Menschen: „die Er liebt und die Ihn lieben“ (5:54). Sie lieben Gott und Gott liebt sie. In einem anderen Teil des Heiligen Qur’an sagt er über diese Menschen oder eine Gruppe dieser Menschen „Wahrlich, Allah liebt diejenigen, die auf seinem Weg kämpfen, in Reihen, als wären sie eine fest gefügte Struktur.“ (61:4). Er spricht über jene Jugendlichen, Männer, Frauen, hervorragende und kompetente Persönlichkeiten und Gläubige, die ihre ganze Kraft gebündelt haben und in die Arena eingetreten sind. Das ist unsere Definition von Basidsch. Ich hoffe, dass Gott Ihnen Belohnungen und Erfolg schenken möge. Ich hoffe, Er wird nicht aufhören sie zu führen, und sei es für einen einzigen Moment, und ich hoffe, dass Er Ihre Leistungen tagtäglich vergrößern möge.

Die (zuvor hier vorgetragenen) Aussagen dieser beiden lieben Brüder – die Frau Kommandeurin der Islamischen Revolutionsgarden und der Leiter der Basidsch Mostazafin Organisation – waren angemessen und geeignete Vorträge. Es waren starke und durchdachte Aussagen. Auch ich möchte einige Dinge dazu sagen:

Vom ersten Tag an bis heute haben wir stets Basidsch in der Arena der Aktion gesehen. Wir haben es in verschiedenen Arenen gesehen, aber alle diese Arenen waren Handlungsfelder. Während der Aufbauzeit und im Zuge der Entwicklung verschiedener Technologien von Stammzellen bis zur Kernenergie, wir haben es in der Ära der Heiligen Verteidigung (gegen den Irak) gesehen, dem achtjährigen Krieg. Dies sind die Errungenschaften der Basidsch. Wir haben die Anwesenheit von Basidsch-Ärzte in den Krankenhäusern, die in der Nähe der Front aufgebaut wurden, beobachtet. Ich selbst sah diese Krankenhäuser in jenen Tagen. Ich sah, dass der Feind diese Zentren mit Kurzstreckenraketen anvisiert hat. Verschiedene Ärzte waren von Teheran und den Provinzstädten gekommen, um Hilfe anzubieten. Sobald sie von der Front informiert wurden, dass sie kommen sollten, packten sie ihre Taschen und Säcke und machten sich auf den Weg, um unter diesen Umständen zu arbeiten.

Basidsch waren auch im Bereich der Kunst und herausragender künstlerischer Werke aktiv und einflussreich. Dankbarerweise werden diese Aktivitäten bis heute fortgesetzt. Wir haben Basidsch in jeder Arena der Aktion gesehen. Natürlich ist die Arena des Handelns sehr groß – ich werde später noch darauf eingehen – und umfasst wissenschaftliche, künstlerische, militärische und infrastrukturelle wie auch wirtschaftliche und andere vergleichbare Aktionen.

Nach Ansicht dieser bescheidenen Person (die hier vorgetragen haben), wurde der intellektuellen Leistung der Basidsch zu wenig Aufmerksamkeit gewidmet. Basidsch ist ein Gedanke, Philosophie und Logik. Es ist ein geistiges System. Der Grund, warum jeder sieht, dass die Absolventen, herausragende Persönlichkeiten und Genies aus verschiedenen Fachrichtungen von den Basidsch angezogen werden, ist die Tatsache, dass Basidsch nicht allein eine Bewegung ist, die auf Gefühlen und Emotionen basiert. Es steht eine ausgeprägte Logik dahinter. Wenn diese Logik und dieses Wissen durch Handlungen begleitet werden, wird es zu erstaunlichen Phänomenen und Ereignissen führen. Was ist die Grundlage dieser Logik und Philosophie?

Ich möchte Einiges zu dieser Philosophie erwähnen, die die Struktur der Basidsch bildet und die Quelle der Unterstützung ist. Ich werde zwei Aspekte in dieser Hinsicht hervorheben und über diese Aspekte sollte nachgedacht, darüber diskutiert und sie ausgearbeitet werden.

Die Grundlage dieser Philosophie ist der Glaube an das Verantwortungsbewusstsein der Menschen. Der Mensch sind verantwortliche Kreaturen. Das Gegenteil dieser Philosophie ist die Verantwortungslosigkeit, „na und“, „weggehen und Spaß haben“ und „denk an dich selbst“. Die geistige Grundlage der Basidsch ist dieses göttliche Gefühl der Verantwortung, die auf festen religiösen Grundsätzen beruht. Später werde ich dieses Thema ausführen. Wir sind nicht nur verantwortlich gegenüber uns selbst, unseren Familien und unseren Freunde, sondern auch gegenüber den Ereignissen in unserem Leben und dem Schicksal der Welt, unserem Land und unserer Gesellschaft, unabhängig davon, ob unser Land und unsere Gesellschaft Muslime oder Nicht-Muslime sind. Außerdem gilt diese Verantwortung nicht nur gegenüber Menschen, die den gleichen Glauben haben, wie wir ihn haben oder gegenüber Menschen, die Gläubigen und Muslime sind. Wir sind verantwortlich auch gegenüber Nicht-Muslimen und Nichtgläubigen.

Das Gegenteil davon ist Zügellosigkeit, „na und“, Faulheit und Drückebergerei vor unserer Verantwortung. Die wichtigste Grundlage des Basidsch ist dieses Verantwortungsgefühl. Die Philosophie hinter dem eigenen Verantwortungsbewusstsein ist einer der klaren Prinzipien des Islam. Niemand kann daran zweifeln, dass aus der Sicht des Islam der Mensch eine verantwortliche Kreatur ist. Aus der Sicht des Islam sind die Menschen Geschöpfe, die aufgefordert worden sind, etwas zu tun.

Werfen Sie einen Blick auf die verschiedenen islamischen Regeln wie z.B. das Gebieten des Angemessenen und Verwehren des Unangemessenen. Sich einzusetzen beim Gebieten des Angemessenen bedeutet, dass Sie alle für die Förderung und die Anforderung zum Guten verantwortlich sind. Verwehren des Unangemessenen bedeutet Böses, Böswilligkeit und unanständige Handlungen anzuprangern. Es bedeutet ihre Verhinderung mit verschiedenen Methoden. Was ist der Sinn davon? Es bedeutet Verantwortung für die öffentliche Gesundung der Gesellschaft. Jeder ist verantwortlich: Ich bin verantwortlich, Sie sind verantwortlich, und andere Menschen sind ebenfalls verantwortlich.

Eine weitere islamische Regel ist der Dschihad (Anstrengung auf Gottes Weg). Im Islam ist Dschihad die Unterstützung jener Völker, die hinter den Vorhängen der kolonialistischen, arroganten und despotischen Politik leben, sodass sie das Licht des Islam und der Rechtleitung nicht empfangen können. Der Zweck des Dschihad ist diese Barrieren und Schleier zu zerstören. Dies ist der islamische Dschihad. Die Frage, ob der Dschihad defensiv oder offensiv ist, ist ein Randthema. Die wichtigste Frage ist: „Und warum wollt ihr nicht auf Allahs Weg kämpfen und für die Schwachen unter den Männern, den Frauen und den Kindern, …? (Heiliger Qur’an, 4:75). Warum setzt ihr Euch nicht für den Dschihad ein und engagiert euch im Kampf auf dem Weg Allahs?

Dann erwähnt der Vers unmittelbar „und für die Schwachen“. Warum setzt ihr euch nicht ein im Interesse der Rettung der Schwächsten? Das ist ein Gefühl der Verantwortung. Es bedeutet, dass Sie Ihr eigenes Leben in den Arenen der Gefahr im Interesse der Rettung der Schwachen gefährden. Das ist der Sinn der Verantwortung. Ein weiteres Beispiel ist die bekannte Überlieferung (Hadith): „Wer am Morgen aufwacht, ohne die Absicht zur Teilnahme an den Angelegenheiten der Muslime, ist kein Muslim“ (al-Kafi, Band 2, Seite 163). Es gibt viele andere Verse und Überlieferungen (Hadith) in islamischen Texten, die zu den klaren Prinzipien des Islam gehören.

Der Islam möchte, dass die Menschen ein Gefühl der Verantwortung gegenüber sich selbst, ihre Angehörigen, ihre Gesellschaft und die gesamte Menschheit haben. Wenn Sie diese Frage in den islamischen Texten verfolgen, werden Sie viele erstaunliche Erzählungen über diese Aufmerksamkeit und das Verantwortungsbewusstsein sehen.

Der heilige Prophet (s.) ruft Gott an im Gebet: „O Gott, leite mein Volk.“ Es waren seine Leute, die daran gewohnt waren ihn zu schlagen, zu verleugnen und ihm zu drohen. Sie haben ihm zuvor ernsthafte Probleme bereitet, aber er ruft Allah, den Erhabenen, flehend an „O Gott, rette, heile und leite diese Menschen.“ Dies ist der heilige Prophet (s.).

Als der Befehlshaber der Gläubigen (a.) hört, dass Muawiyas Armee loszog und eine Stadt geplündert hat, sagt er in einer traurigen Weise: „Ich habe erfahren, dass ein Mann von ihnen im Hause einer muslimischen Frau und einer anderen, die unter Schutz stand, eingedrungen ist …“ (Nahdsch-ul-Balaghah, 27. Predigt). Die Männer dieser plündernden Armee drangen in die Häuser der Muslime und Muahids – Muahids sind Christen, Juden und andere Menschen, die unter dem Schutz des Islam gelebt haben – und beleidigten die Frauen. Sie entrissen ihre Armbänder und anderen Schmuck. Dann sagt der Geehrte (Imam Ali (a.)): „Wenn irgendein Muslim deswegen vor Kummer gestorben wäre, kann man ihn nicht tadeln …“ Beachten Sie, wie er sich verantwortlich in solch einem Ausmaß verantwortlich führt. Er sagt nicht: „Wenn der (an den Plünderungen unschuldige) Herrscher der Muslime stirbt, ist er nicht schuld“. Vielmehr sagt er, wenn der muslimische Herrscher oder eine andere Person deswegen vor Kummer stirbt, so ist er nicht schuld. Dies ist Sinn für Verantwortung. Die wichtigste Grundlage der Basidsch-Bewegung ist: Einen Sinn für die göttliche Verantwortung zu haben.

Die zweite Grundlage, die daneben existiert und Ergänzung der ersten Grundlage ist, ist Weisheit und Voraussicht. Was bedeutet das? Es bedeutet die Entwicklungen der Zeit zu kennen, Bedürfnisse und Prioritäten zu kennen, den Feind und den Freund zu kennen und das Instrument zu kennen, das gegen den Feind eingesetzt werden sollte. Diese Art von Wissen ist Weitsicht. Wir können nicht immer mit derselben Waffe kämpfen. Wir können uns nicht in allen Arenen vorwärts bewegen mit nur einer Waffe. Also, welche Waffe sollten wir verwenden? Wo ist der Feind?

Ich habe schon oft gesagt, dass die Menschen, denen Weitsicht fehlt – wie die armseligen Leute, die in Zwietracht verwickelt wurden – wie Menschen sind, die einen Feind und Gegner in der Dunkelheit und in einem dicken Nebel und Dunst zu schlagen versuchen. Nun, sie wissen nicht, wo der Feind ist. Eine der ersten Anforderungen an Kriege sind Informationen. In einem Krieg sollten wir losziehen und Informationen sammeln, um zu sehen, wo der Feind ist. Falls Sie ohne Information losziehen, könnten sie den Freund anvisieren. Sie könnten auf jemanden zielen, der nicht der Feind ist. Auf diese Weise helfen Sie dem Feind. Manchmal geschieht dies.

Wenn die Voraussicht nicht vorhanden ist, ist dies das Ergebnis. Es gibt eine Überlieferung (Hadith), die besagt: „Eine Person, die auf dem Laufenden ist, ist nicht das Ziel von Fehlern“ (Tuhaf al-Uqul, Seite 356). Zweifel, Unwissenheit und Dummheit können nicht eine Person ergreifen, die mit den Entwicklungen seiner Zeit vertraut ist, weil er weiß, was er tut. Wenn diese Voraussicht nicht existiert, wird es Probleme geben, obwohl wir verantwortungsbewusste Menschen sein können.

Während der Zeit der revolutionären Aktivitäten hatten einige Leute ein Gefühl der Verantwortung, aber sie wussten nicht, wo sie diese einsetzen sollten. Sie setzten es in Bereichen ein, die zum Nachteil der großen revolutionären Bewegung unseres großmütigen Imam (Chomeini) (r.) waren. Sie haben sich nach der Revolution bis heute in der gleichen Weise verhalten. Manche Menschen haben ein Gefühl der Verantwortung und Motivation, aber sie setzen sich in die falsche Richtung und in falschen Stellen ein. Sie haben orientieren ihre Waffe nicht zum richtigen Ziel. Das geschieht aufgrund von Mangel an Voraussicht.

Als die Frage der Zwietracht (Fitna) vor einigen Jahren entstanden ist, sprachen wir über die Weitsicht. Einige Leute haben dieses verhöhnt und sagten: „Was ist schon Weitsicht?“ Ja, wir müssen Weitsicht haben. Wenn Voraussicht nicht vorhanden ist, dann haben wir umso mehr ein Gefühl der Verantwortung und Motivation, und desto größer wird die Gefahr sein. Das ist so, weil der Energie und Motivation einer Person nicht getraut werden kann, die keine Weisheit und Voraussicht hat, die nicht weiß, wer der Feind ist und die nicht versteht, wie er sein Gefühl der Verantwortung einsetzen kann. So ist das die zweite Grundlage, die sehr, sehr notwendig ist. Wenn die zweite Basis nicht vorhanden ist, werden unser Einsatz, Gutes zu tun, unser Dschihad und unsere Aufgaben in der Regel in der falschen Richtung ausgeübt und sie weichen vom rechten Weg ab.

Mögen Gottes Gnade und das Paradies unserem großmütigen Imam (r.) verliehen werden, der all diese Dinge bedacht hat. Imam (Chomeini) (r.) – der scharfsichtige Augen hatte und die göttliche Voraussicht besaß – erhielt Inspiration von Allah, dem Erhabenem. Er erhielt von Gott alles, was notwendig war, ohne das Studium der Politik und ohne es von jemand zu lernen. Diese Dinge wurden seinem reinen Herzen inspiriert. Er hat die Basidsch aufgestellt und ihnen den Weg aufgezeigt. Imam (r.) hat uns nicht nur aufgefordert, voranzuschreiten, um ein Gefühl der Verantwortung zu haben und Basidsch zu sein. Er erzählte uns auch, was zu tun ist. Er sagte zu uns: „Überflutet uns mit Parolen, die ihr gegen die USA habt.“ Das ist die Art und Weise zu lehren, was zu tun ist, wohin zu gehen ist und worauf zu zielen ist. Er lehrte diese Dinge für uns.

Während der Zeit des Krieges und der achtjährigen Verteidigungsära pflegte er zu sagen: „Der Krieg steht an der Spitze der Tagesordnung.“ Wir hatten bestimmte Verantwortlichkeiten in diesen Tagen. Ich war der Präsident und andere Menschen hatten bestimmte andere Verpflichtungen. Wir hatten Tausende von Aufgaben durchzuführen. Wenn viele Führungsaufgaben auf die Schultern von Funktionären fallen, werden sie manchmal fahrlässig. Aber Imam (r.) zeigte allen – Funktionären, Bürgern und Jugendlichen – den Weg mit den Worten: „Der Krieg steht an der Spitze der Tagesordnung“. Dies war der Fall. Er leitete alle, indem er sagte, dass sie diese Aufgabe verfolgen sollten. Dies ist wichtig.

In der Frage der (damaligen) Unterstützung Syriens im Interesse des Kampfes gegen das zionistische Besatzungsregime war unsere Jugend (damals) sehr euphorisch, weil sie die Gelegenheit sah, loszuziehen und zu kämpfen. Zwei von ihnen – die inzwischen zu unseren großen Märtyrern gehören – kamen zu mir und drückte ihre Freude aus. Am Anfang wusste Imam (Chomeini) (r.) nichts darüber. Als er es erfuhr, sagte er: „Der Weg des Kampfes gegen Israel geht durch den Irak.“ Auf diese Weise verhinderte er jegliche Reise (von Kämpfern) nach Syrien und diejenigen, die auf dem Weg waren, wurden kamen zurück. Beachtet, das sind die Festlegung und ein Verständnis der Prioritäten. Imam (r.) zeigte den Weg und die Richtung.

Er sagte: „Die Erhaltung der Islamischen Republik ist eine der wichtigsten Verpflichtungen oder gar die wichtigste.“ Das heißt, alle anderen Aufgaben werden untergeordnet. Er zeigte uns diese Richtung. Es ist möglich, dass Sie eine Meinungsverschiedenheit mit einem Freund über ein kleines oder großes Problem haben, aber wenn es um die Erhaltung des Systems geht, sind Sie beide gleichermaßen verantwortlich.

Personen, die diese Aussage vom Imam (r.) nicht verstanden haben, begingen ungeheuerliche Fehler in einigen Bereichen. Imam (r.) zeigte uns die Richtung. Dieser große Mann schritt voran auf diese Weise.

Daher bedeutet die intellektuelle Basis, ein Gefühl der Verantwortung zu haben, die ein festes intellektuelles Gerüst für Sie ist, die Sie in der Arena der Basidsch vorankommen wollen. Und die notwendige Voraussetzung dafür ist vorauszuschauen – das ist die zweite Grundlage. Sie sollten diese beiden Grundlagen nicht ignorieren, auch nur für einen Augenblick. Ein Gefühl der Verantwortung zu haben bedeutet Arbeit im Interesse der Zufriedenheit Gottes „die standhaft sind und das Rechtschaffene handeln“ (Heiliger Qur’an 11:11). Wir sollten sagen: „O Gott, ich erziele diesen wissenschaftlichen Durchbruch, ich studiere dieses, ich erarbeite dieses künstlerische Werk, ich bin an diesem Dschihad beteiligen, ich führe diese wirtschaftliche Aufgabe aus, ich helfen diesem und ich kämpfe gegen jenen um Deinetwillen, denn Du hast mich verantwortlich gemacht.“ Dies sind das Verantwortungsbewusstsein und die göttliche Hingabe, die Sie haben sollten. Danach sollten wir Weisheit haben. Wir sollten wissen, wo wir sind, wie unsere Lage ist, wie die Lage des Feindes ist, wer der Feind ist und mit welcher Waffe wir gegen ihn zu kämpfen sollten. Das ist die zweite Grundlage. Mit dieser Perspektive werden sowohl der Kreis der Basidsch als auch die Arena von Aktivitäten der Basidsch klar.

Was den Kreis der Basidsch angeht, wer ist ein Basidsch? Jeder, der in diesem ideologischen und menschlichen Rahmen aktiv ist, ist Basidsch. Natürlich sind die Widerstandskräfte der Basidsch die Manifestation dieser großen, öffentlichen, umfassenden und nationalen Bewegung. Die Widerstandskräfte der Basidsch sind das Hauptstück im Kern und der große Sonnenschirm, der alle unsere Leute beschützt hat. Es ist eine Quelle der Inspiration für Disziplin, Präsenz und Bewegung in der Gesellschaft, an Universitäten, Schulen und in islamischen Seminaren sowie unter Menschen unterschiedlicher sozialer Herkunft. Es ist eine Quelle der Inspiration in jedem Bereich. Die Anwesenheit der Widerstandskräfte der Basidsch bedeutet dies. Es bedeutet, zu kanalisieren, Rechtleitung bereitzustellen, Disziplin anzustreben und Ordnung und Ermittlung der unterschiedlichen Zuständigkeiten der Mitglieder so weit möglich. Wie die Brüder in dieser Sitzung erklärt haben, sind die Ressourcen natürlich begrenzt. Die Basidsch haben dankbarerweise tatsächlich eine Position erreicht, an der zehn Millionen Mitglieder bereits beigetreten sind. So viel zum Kreis und den Umfang der Anwesenheit der Basidsch.

Was die Arenen angeht so sind diese endlos. Es sind ihnen keine Grenzen gesetzt: die Arena der Verteidigung, die Arena der Politik, die Arena des Aufbaus, die Arena der Wirtschaft, die Arena der Kunst, die Arena von Wissen und Forschung, der Arena des religiösen Komitees und die Arena der Trauerzeremonien. Diese Arenen gibt es überall, und sie sind von vielen verschiedenen Arten. Dies sind die Arenen der Gegenwart der Basidsch, die überall vorhanden sind.

Wir haben Vorbilder in all diesen Arenen. Wir haben hervorragende Vorbilder, von denen alle gezeigt haben, dass sie herausragend und großartig sind. Wir hatten große Verantwortungsträger und herausragende Persönlichkeiten in dem Krieg. Einige von ihnen waren wissenschaftliche Persönlichkeiten. Diese Menschen – wie Märtyrer Chamran – kamen zum Krieg und wurden Soldaten mit einem Gewehr in der Hand. Chamran war eine wissenschaftliche Persönlichkeit. Er war auch eine Künstlerpersönlichkeit. Er pflegte zu mir zu sagen: „Ich bin ein Fotografiefachmann.“ Aber er kam zum Krieg und hat eine Militäruniform getragen. Er ist ein Soldat geworden. Aber vor dem Eintritt in diese Arena war er eine herausragende Persönlichkeit (in anderen Bereichen).

Natürlich waren einige dieser Vorbilder nicht überragend (in anderen Bereichen), bevor sie in die Arena des Krieges eingetreten sind. Es war dieser Arena, die ihnen dazu verholfen hat Gipfel zu erklimmen. Ein Beispiel ist Avesta Abdul-Hussain, ein (ehemaliger) Bauarbeiter. Tatsächlich war er in der Lehre eines Bauarbeiters, aber in die Arena des Krieges erreichte er die Sonne. In dem Krieg erklomm er Gipfel und wurde eine herausragende Persönlichkeit, einer, der sehr prominent war. Das sind unsere herausragenden Persönlichkeiten. Wir haben viele herausragende Persönlichkeiten auf dem Gebiet der Wissenschaft und Forschung. Einer von ihnen war der verstorbene Kazemi Aschtiani, der die Stammzellenforschung und großartige Technologien entwickelt hat. Er hat viele Menschen ausgebildet und seine Kollegen sind auch wie er. Dankbarerweise wird diese Entwicklung fortgesetzt.

Eine andere Persönlichkeit war Märtyrer Schahriari. Wir erwähnen seinen Namen an diesen Tagen, weil es der Jahrestag seines Martyriums ist. Der Weiteren sind gleicherart: Rezainedschad, Ali Mohammadi und Ahmadi Roschan. Das waren unsere herausragenden Persönlichkeiten auf dem Gebiet der Wissenschaft und Forschung. Sie haben im Stil der Basidsch gearbeitet.

Schahid Schahriari arbeitete ebenfalls in einer Basidsch Weise. Damals wollten sie die Tore zu den Menschen im Iran verschließen mit den Methoden, die viele Menschen im Fernsehen gesehen und in den Nachrichten gehört haben. Viele dieser Methoden werden im Hintergrund praktiziert. In Zukunft wird klar werden, wie böswillige sie sind. Sie wollten verhindern, dass etwas für Radiopharmaka in die Hände der Menschen gelangt. Sie wollten das, um Probleme für die Islamische Republik zu schaffen. Sie pflegten zu sagen: „Wir werden keine Radiopharmaka verkaufen.“ Dies wurde mit dem Ziel zur Schließung unseres Zentrums in Teheran durchgeführt, aber Leute wie Märtyrer Schahriari haben in sorgfältiger Weise daran gearbeitet. Dann kamen sie zu uns und sagten: „Wir haben es geschafft, 20 Prozent zu produzieren.“ Danach informierte sie uns, dass sie Brennstäbe und Brennstoffplatten gebaut haben. Der Feind war erstaunt. Dies war das Werk der Basidsch und es war keine einfache Arbeit. In all den Arenen, auf wir hingewiesen haben, waren und sind großartige Menschen. Sie haben große Anstrengungen unternommen, von denen wir einige erwähnt werden.

Nun, diese Philosophie – welche die Philosophie der Basidsch ist, und die von unserem großmütigen Imam (r.) im islamischen Iran erstellt wurde – ist gefördert worden. Revolutionäre und islamische Konzepte sind wie der Duft von Frühlingsblumen. Niemand kann die Ausbreitung ihres Duftes verhindern. Er weht überall hin. Diese Konzepte sind wie eine belebende und revitalisierende Brise, die alles überziehen und sich überallhin ausbreiten. Jetzt können sie (die Feinde) Aufruhr erzeugen, und sie können fortfahren zu schimpfen und zu toben. Diese Philosophie wurde bereits verbreitet und Sie können es in den verschiedenen Ländern miterleben. Diese Philosophie ist im Libanon und im Irak aktiv. Irakische Jugendliche sind zu ihrer Armee gegangen und haben es geschafft, diese Erfolge zu erzielen. Dasselbe gilt für Syrien, dasselbe gilt für Gaza, dasselbe gilt für Palästina, dasselbe gilt für den Jemen und mit Allahs Gnade wird dasselbe im Heiligen Quds (Jerusalem) gelten und die Befreiung der Al-Aqsa (Moschee) erfolgen.

Dieser Aspekt ist nun klar geworden. Nun gehe ich darauf ein, dass der islamische Iran unbesiegbar ist, aufgrund dieser Aspekte. Diejenigen, die die islamische Regierung und die Islamische Republik nötigen wollen dieses oder jenes zu tun, sollten wissen, dass die Islamische Republik unbesiegbar ist dank dieser Basidsch Philosophie, Aktion und Bewegung. Jeder einzelne Iraner ist möglicherweise ein Basidsch bis auf ein paar Leute, die entweder erkrankt sind an Egoismus, Lüsternheit und materialistischen Wünschen oder die mit dem Feind arbeiten. Wir ignorieren diese Menschen, die nur einige, nicht viele, sind. Die Mehrheit der Menschen im Iran sind potenziell Basidsch und das ist der Grund für die Unbesiegbarkeit der Islamischen Republik. Allerdings sollte jeder Bürger stets volle Aufmerksamkeit haben. Es gibt immer wieder Prüfungen für alle. Die Bewegung sollte nicht untergraben werden und die Richtung der Bewegung sollte nicht geändert werden. Die Richtung der Bewegung ist gegen die Arroganz und dem Kampf gegen sie.

Wir – einschließlich unserer Mitarbeiter und wir selbst – die den Namen der USA erwähnen, tun dies wegen ihrer Arroganz. Die Angelegenheit der USA ist die Arroganz. Wir erwähnen ihren Namen, weil die USA eine arrogante Regierung ist. Ihre Methoden basieren auf Arroganz. Wir haben keine Probleme mit den USA als eine geografische Einheit als Nation oder als Gruppe von Menschen. In diesem Sinne sind sie wie andere Länder. Unser Problem mit den USA ist die Frage der amerikanischen Arroganz. Sie sind arrogant, eingebildet, brutal und gierig. Die Aussagen, die sie vor Kurzem in der Frage der Atomverhandlungen gemacht haben, belegen dies. Beachten Sie, dass sie mehrere Monate verhandelt haben, und jetzt (die Verhandlungszeit) verlängert haben. Danach haben sie angefangen zu sprechen, genau wie immer.

Nun werde ich ein paar Aspekte über diese Dinge sagen. Zunächst einmal bin ich nicht gegen die Verlängerung von Verhandlungen, wie ich zuvor auch nicht gegen den Beginn der Verhandlungen in erster Linie war. Wir haben nicht gegen Aufnahme von Verhandlungen am Anfang und wir haben den Leuten erklärt, warum wir dies taten. In einer Rede habe ich die Gründe erklärt, und jetzt stehen wir der Verlängerung der Verhandlungen nicht entgegen.

Ich sollte hinzufügen, dass unsere Verhandlungsteams wirklich und wahrhaftig fleißig und aktiv sind. Sie zeigen Widerstand und sie sprechen mit der Vernunft. Sie ergeben sich nicht der Tyrannei und sie arbeiten hart. Jeder sollte die Aufmerksamkeit hierauf richten. Die meisten Menschen sind sich nicht bewusst über die Einzelheiten dieser Verhandlungen. Sie wissen nicht, was im Prozess gerade geschieht. Sie (die Verhandlungsteams) arbeiten in einer ernsten, angemessenen und sorgfältigen Art und Weise und ihre Aktionen basieren auf Vernunft. Im Gegensatz dazu steht die andere Seite – vor allem USA – die jeden Tag etwas anderes sagen, unser Verhandlungsteam verhalten sich ihnen gegenüber in einer rationalen und leistungsstarke Art. In privaten Treffen und in ihrer Korrespondenz sagen die gegnerischen Parteien etwas, aber in öffentlichen Versammlungen und in ihren öffentlichen Reden sagen sie etwas anderes. An einem Tag sagen sie etwas, an einem anderen Tag ändern sie es total. Wenn es keinen geraden Weg gibt, dann ist dies, was passiert.

Sie wollen die Verhandlungen benutzen, um ihre eigenen inländischen Probleme zu lösen. Das ist der Grund, warum sie hier und dort verschiedene Dinge sagen. Natürlich steht der Iran allein im Rahmen dieser Verhandlungen und der Verhandlungsführer, die gegen den Iran stehen. Sie sind wie eine Armee. Sie bestehen aus mehreren Ländern hinter denen es jeweils ein Heer von Diplomaten, die Verantwortlichen für Öffentlichkeitsarbeit, Fotografen, Analysten und andere Personen gibt. Die US-Amerikaner sind die gehässigsten unter ihnen und die Engländer sind die hinterhältigsten. Jetzt haben sie die Verhandlungen verlängert.

Jeder – beide Seiten, auch die andere Seite und die Leute im Land, die sich um diese Angelegenheit sorgen und die diese Verhandlungen verfolgen – sollten wissen, dass, wenn die Verhandlungen scheitern, wir nicht diejenigen sind, die den größeren Verlust erleiden werden. Vielmehr sind es die USA. Wir sind ehrlich mit unseren Leuten. Wir sagen unserem Volk, was die Wahrheit der Angelegenheit ist, und sie haben bereits verstanden, was die Wahrheit ist. Mit verschiedenen Argumenten können wir beweisen, dass das eigentliche Ziel der Arroganz und des Westens gegenüber dem Iran ist, die Menschen im Iran am Erreichen von Wachstum und Entwicklung zu hindern. Ihr eigentliches Ziel ist es, die zunehmende Würde der Menschen im Iran zu behindern.

Die Atomfrage ist nur ein Vorwand, und natürlich gibt es auch andere Ausreden. Das Hauptproblem ist, dass die Talente der Menschen im Iran nach und nach offenbar werden, dass sie in allen Dimensionen Fortschritte machen – einschließlich der politischen, wissenschaftlichen und sozialen Dimension – und dass sie Leistung erzielen. Das ist, warum sie unzufrieden und unglücklich sind. Das ist, was sie verhindern wollen.

Und der Zweck der Sanktionen und des Drucks ist dies. Der Zweck der Sanktionen und des wirtschaftlichen Drucks ist es, die Entwicklung von Bemühungen der Menschen im Iran zu behindern. Das ist, warum sie Sanktionen verhängen und wirtschaftlichen Druck ausüben. Natürlich ist der wirtschaftliche Druck ein wichtiger Faktor. Wir sprechen offen mit unserem Volk, aber sie tun dies nicht und glauben ihren Leute nicht. Die Popularität ihres Präsidenten schrumpft tagtäglich. Ich sage das gemäß der Statistik, die sie selbst veröffentlicht haben. An dem Tag, als der Präsident gewählt wurde, erfreute er sich großer Beliebtheit, aber seitdem hat sich seine Popularität tagtäglich verringert. Dies liegt daran, weil ihre Bürger ihrem politischen System nicht trauen.

Bei den jüngsten Wahlen in den USA war die Wahlbeteiligung sehr gering. Sie selbst haben das erkannt und erwähnten es. Dies bedeutet, dass ihre eigenen Bürger nicht ihrem politischen System trauen. Sie sind diesbezüglich nicht optimistisch. Vergleichen Sie dies mit der Anwesenheit von 65 oder 70 Prozent unserer Bürger an den Wahlurnen. Sie kämpfen gegen ihre eigenen Bürger. Sie haben die Nachricht von Ferguson, dem Bundesstaat Missouri und anderen Städten gehört. Sie sind dabei gegen ihr eigenes Volk zu kämpfen. Ihre eigenen Berichte sagen, dass die amerikanische Polizei mehr als 400 Menschen aus unterschiedlichen Gründen im Laufe von einem Jahr getötet hat. Dies erfolgte durch die Polizei, nicht durch ihr Justizsystem. Sie stehen nicht in gutem Einvernehmen mit ihrem eigenen Volk und ihre Bürger glauben ihnen nicht. Also haben sie Probleme. Sie sind es, die eine Leistung und einen großen Sieg benötigen, nicht wir.

Eines der Mitglieder unseres Verhandlungsteams sagte eine interessante Sache. Er sagte: „Selbst wenn wir keine Einigung erzielen, ist es nicht das Ende der Welt, und es ist keine Katastrophe. Es passiert nichts, wenn wir nicht zu einer Einigung gelangen“. Das ist wahr. Wir werden die Niederlage nicht zulassen, die sie denken, dass wir sie hinnehmen werden. Sie dachten, dass wenn dies oder jenes geschieht, wir einen Verlust erleiden würden. Das ist nicht der Fall. Denn es gibt eine Lösung dafür. Die Lösung ist die Wirtschaft des Widerstandes, der die Auswirkungen von Schlägen des Feindes reduziert. Dies wird kurzfristig geschehen. Mittel- und langfristig sind diese (Sanktionen) auch hilfreich, dass die große Volksbewegung ihren Höhepunkt erreicht. Die Wirtschaft des Widerstandes ist so. Dies war das Urteil von Experten der Wirtschaftskammern, nachdem wir die Politik der Wirtschaft des Widerstandes angekündigt haben. Wir haben bestimmte Lösungen, aber sie haben sie nicht.

Dennoch agieren sie sich in einer arroganten Art und Weise. Sie sollten auf die Aussagen hören, die sie vor einigen Tagen geäußert haben. Sie sagen: „Iran solle das Vertrauen der Weltgemeinschaft verdienen.“ Sie bezeichnen sich selbst als die Weltgemeinschaft. Nun, USA, England, Frankreich und einige arrogante Länder haben sich zur Weltgemeinschaft geformt. Ist das die Weltgemeinschaft? Sind die 150 blockfreien Länder, die einen Kongress in Teheran vor zwei Jahren abgehalten haben, nicht Teil der Weltgemeinschaft? Über 50 Präsidenten und Herrscher nahmen aktiv am Teheraner Kongress teil. Sind sie nicht die Weltgemeinschaft? Sind die Milliarden von Menschen, die in diesen Ländern leben, nicht die Weltgemeinschaft? Sind diese wenigen Länder, in denen die Menschen von ihren Herrschern getrennt sind, die Weltgemeinschaft? „Das Vertrauen der Weltgemeinschaft verdienen“ bedeutet (nach ihrer Vorstellung) „Das Verdienen des Vertrauens der USA“. Wir wollen nicht das Vertrauen der USA verdienen. Wir haben nicht das Vertrauen USA und brauchen es überhaupt nicht. Wir brauchen nicht, dass Ihr uns vertraut. Ihr Vertrauen in uns hat keine Bedeutung für uns. Wir und eure Bürger vertrauen euch ebenfalls nicht!

Eine andere Sache, dass sie sagen, ist, dass Israels Sicherheit zu wahren sei. Zunächst einmal wird Israel tagtäglich unsicherer unabhängig davon, ob es ein Nuklearabkommen geben wird oder nicht. Sie sollten wissen, dass Israels Sicherheit nicht gewährleistet ist, ob es ein Nuklearabkommen geben wird oder nicht. Aber weil ihr sagt: „Israels Sicherheit sei zu wahren“, sage ich als Antwort, dass dies keine aufrichtige Aussage ist. Für amerikanische Politiker – ob männlich oder weiblich – ist die Sicherheit Israels nicht das Hauptproblem. Die wichtigste Frage ist etwas anderes. Das Hauptproblem für diese Herren ist Erfüllung des zionistischen kapitalistischen Netzwerks, das ihr Leben in dessen Händen hält. Ihre Frage ist diese. Ansonsten, was kümmert es sie, ob Israel existiert oder nicht? Was sie interessiert, ist, dass sie ihr Leben dem Netz der zionistischen Kapitalisten anvertraut haben.

Diese zionistischen Kapitalisten bestechen sie und bedrohen sie. Sie bestechen sie mit Geld und sie nehmen es an. Sie bestechen auch mit Positionen und politischen Aktionen, und wenn die amerikanischen Politiker nicht diesen Menschen nachgeben, welche die Strippen der amerikanischen Wirtschaft ziehen, dann können sie keine hohen Positionen erreichen wie Ratspräsidentschaft, Ministerposten und andere Vorteile. Dies ist das Hauptproblem für sie. Die zionistischen Kapitalisten verteilen auch Drohungen. Wenn sie gegen den Willen dieses gefährlichen Netzwerks fungieren, drohen sie damit sie abzusetzen oder fabrizieren einen Skandal um sie. Sie konnten dieses jüngst im amerikanischen Leben sehen. Sie beschuldigen einzelne Individuen, sie schaffen Skandale für sie, sie klagen sie wegen sexueller Verfehlungen an und sorgen dafür, dass sie zurücktreten und sie ermorden sie (notfalls).

Sie haben einige ihrer hochrangigen Funktionäre und Größen ermordet. Ihre Hände sind dazu bereit. Sie haben Angst vor diesen. Ihre Bedenken sind deshalb. Das Problem ist nicht die Sicherheit Israels. Vielmehr stellt sich die Frage nach ihrer eigenen Sicherheit. Sie sind arrogant und so sprechen sie auch. So haben wir kein Auskommen mit arroganten Menschen. Falls vernünftige Aussagen gemacht werden, werden wir keine Einwände erheben. Wir akzeptieren angemessene Aussagen. Wir akzeptieren faire und vernünftige Angebote, aber wir geben nicht der Tyrannei und Gier nach. Die Islamische Republik – von den niedrigsten zu den höchsten Rängen – sowie die Menschen im Iran akzeptieren es nicht. Sie sollten das wissen.

Nun werde ich einige Dinge direkt zu Ihnen sagen, liebe Basidsch (in der Runde) und alle Basidsch im Land. Ich lade die lieben Basidsch ein zum guten Verhalten. Was bedeutet gutes Verhalten? Es bedeutet, Geduld, Toleranz, Standhaftigkeit, Ehrlichkeit, Reinheit, Mut, Opferbereitschaft und Frömmigkeit. Basidsch benötigen derartige Eigenschaften, sodass diese starke Struktur sich weiter durchsetzen kann. Falls Sie diese erhabene Struktur wünschen, um gegen die Feinde wie eine starke und gut angefertigte Festung standhaft zu sein, sollten Sie diese Dinge beachten. Sie sollten Toleranz und Geduld zeigen. Sie sollten sich in einer guten Art und Weise verhalten. Sie sollten Reinheit zeigen. Schauen Sie sich die großen Vorbilder in der frühen islamischen Zeit an. Wir sollten Arroganz und Eitelkeit vermeiden.

Trotz seiner hohen Position und seines Mutes und trotz der Tatsache, dass er tief beeindruckt vom Befehlshaber der Gläubigen (a.) respektiert wurde, ging Malik al-Aschtar eines Tages zu Fuß auf der Straße. Ein Junge, der ihn nicht kannte, fing an, sich über ihn lustig zu machen. Vielleicht warf er mit Steinen nach ihm. Das Kind sah nur, dass irgendjemand irgendwohin ging und begann, sich über ihn lustig zu machen. Dann ist Malik al-Aschtar weggegangen. Die Leute, die diese Szene gesehen hatten, sagte zu dem Jungen: „Weißt Du, was Du getan hast? Weißt Du, über wen Du Dich lustig gemacht hast?“ Aber der Junge kannte ihn nicht und sagte: „Nein.“ Sie sagten: „Er war Malik al-Aschtar.“ Der Junge war schockiert. Er eilte ihm nach, entweder allein oder mit seinem Vater und Freunden, um sich in irgendeiner Weise zu entschuldigen. Sie wollten sich entschuldigen, damit sie keine Schwierigkeiten erhielten.

Sie liefen hinter Malik al-Aschtar her und fanden ihn in einer Moschee beim Beten. Sie traten zu ihm vor und versuchten sich zu entschuldigen. Malik al-Aschtar sagte: „Ich bin in die Moschee gekommen, um zu Allah, dem Erhabenen, zu beten, so Er diesem jungen Menschen vergebe.“ Beachten Sie, dass dies Vergebung, Verantwortungsbewusstsein und Toleranz ist. Du und ich sollten solche Dinge erlernen.

Darüber hinaus empfehle ich Ihnen dringend, Ihre Frömmigkeit und Ihre ideologischen und religiösen Überzeugungen zu bewahren. Auf dem Weg des Lebens rutschen wir aus, wenn wir mit verschiedenen Versuchungen wie der Versuchung von Geld, Lust, Positionen und Freundschaft konfrontiert werden. Sie sollten nicht ausrutschen in ideologischen Bereichen. Sie sollten Ihre Umgebung beeinflussen, anstatt dass die Umgebung – falls sie schlecht ist – Sie beeinflusst.

Alle Menschen unterschiedlicher sozialer Herkunft sollten die Aufmerksamkeit von unseren großen, nationalen und gottgefälligen Basidsch erhalten. Ich wies die Basidsch darauf hin – insbesondere Sardar Naqdi – dass einige Menschen von den Basidsch ignoriert worden sind. Es sollte nicht der Fall sein, dass Sie einige Leute aus einem bestimmten sozialen Hintergrund ignorieren. Außerdem sollten Sie die Beziehung zwischen Basidsch unterschiedlicher sozialer Herkunft festigen. Sie sollten eine Beziehung zwischen ihnen entwickeln. Manchmal ist der Student Basidsch nicht informiert über die Aktivitäten der, sagen wir, Ärzte, Ingenieure und Unternehmer Basidsch. Sie stehen nicht in Kontakt zueinander. Dies darf nicht der Fall sein. Sie sollten in Kontakt stehen, weil sie einander Wertvolles erweisen können. Jede Basidsch-Organisation, die aus Menschen verschiedener sozialer Schichten besteht, kann anderen Organisationen helfen, Fortschritte zu machen. Sie sollten diese Beziehungen festigen. Sie sollten solche Dinge in Ihrer Organisation haben.

Sie sollten Basidsch nach großen Taten fragen. Viele unserer talentierten Menschen können große Leistungen vollbringen. Natürlich sollte die Verwaltung der Basidsch auch helfen. Spitzenorganisationen in verschiedenen Sektoren sollten Basidsch helfen, zu wachsen und sich zu entwickeln. Auch sollten sie die Aufmerksamkeit auf wirtschaftliche Fragen richten. Wie ich schon (mehrfach) gesagt habe, ist die Grundlage der Wirtschaft des Widerstands die Stärkung der inländischen Produktion und die Verringerung der Einfuhren, die entweder unnötig sind oder die bereits im Land vorhanden sind. Sie können Basidsch um Hilfe in dieser Angelegenheit bitten. Unter diesen günstigen Umständen, wie ich es schon oft erwähnt habe, habe ich keine Zweifel, dass – mit Allahs Gnade – die Zukunft den Menschen im Iran gehört.

Möge die heilige Seele unseres großmütigen Imams (r.) sich erfreuen. Mögen die reinen Seelen unserer lieben Märtyrer glücklich sein und möge Gott uns helfen, uns diesen Märtyrern anzuschließen.

Ich grüße Euch und Allahs Gnade und Segen seien mit Euch.

(27.11.2014)

Quelle: www.khamenei.de

Teilen.

Über den Autor

Eine Antwort hinterlassen