Beileidsbekundung anlässlich des Dahinscheidens von Hashemi Rafsanjani

0

Im Namen Gottes, des Gnädigen, des Begnadenden

Wir gehören Gott und zu ihm kehren wir zurück

Mit Schmerz und Bedauern habe ich die Nachricht vom plötzlichen Dahinscheiden meines langjährigen Freundes, Mitstreiters und Weggefährten aus der Zeit des Widerstandes der islamischen Bewegung, nahen Mitarbeiters im Laufe zahlreicher Jahre im Bund der Islamischen Republik, Herrn Hudschat-ul-Islam-wal-Muslimin Hadsch Scheich Akbar Hashemi Rafsanjanis, erhalten. Der Verlust eines Mitstreiters und Gefolgsmannes, dessen Bekanntschaft, Freundschaft und Zusammenarbeit mit ihm volle 59 Jahre zurückreicht, ist hart und schmerzvoll. Welche Schwierigkeiten und Erschwernisse in diesen Jahrzehnten uns doch widerfahren sind und welche Zusammenarbeit und Schulterschlüsse uns in zahlreichen Augenblicken auf einem gemeinsamen Weg der Anstrengung, Duldsamkeit und Risikobereitschaft doch führten. Seine reichliche Intelligenz und seltene Hingabe waren in jenen Jahren für seine Mitarbeiter und insbesondere für mich eine sichere Stütze gewesen. Unterschiedliche Meinungen und Positionen in verschiedenen Perioden dieser langen Ära konnten der freundschaftlichen Beziehung, welche in der Stadt Kerbela zwischen den heiligen Schreinen ihren Ausgang nahm, keinen Schaden zufügen. Und die Verlockungen der Verführer, die in den letzten Jahren mit ganzer Kraft bestrebt waren aus diesen theoretischen Unterschieden für sich Kapital zu schlagen, konnten nicht seine tiefe, persönliche Liebe für diese Wenigkeit trüben.

Er ist ein seltenes Beispiel für die erste Generation der Widerständler gegen die kaiserliche Tyrannei gewesen und gehörte zu den Gequälten auf diesem gefährlichen und ruhmreichen Pfad.

Jahrelange Gefängnisaufenthalte, das Ertragen der Folter des SAVAK, der Widerstand gegen so vieles und schließlich wichtige Verantwortungen bei der heiligen Verteidigung, als Parlamentspräsident, Leiter des Expertenrates und weiteres, sind strahlende Kapitel im Leben voller Höhen und Tiefen dieses alten Widerständlers.

Mit dem Verlust von Hashemi kenne ich keine weitere Person, mit der ich so lange gemeinsame Erfahrungen in den Höhen und Tiefen dieser historischen Ära gehabt hätte.

Nun steht dieser alte Widerständler vor der göttlichen Abrechnung mit einer Akte voll von verschiedenen Aktivitäten und Anstrengungen, und dies ist das Schicksal aller Verantwortungsträger der Islamischen Republik.

Ich erbete für ihn vom ganzen Herzen die göttliche Gnade, Begnadigung und Vergebung und bekunde seiner geehrten Ehefrau, seinen Kindern und Brüdern wie auch den übrigen Hinterbliebenen mein Beileid.

Möge Gott uns und ihm vergeben.

Sayyid Ali Khamenei

08. Januar 2017

Teilen.

Über den Autor

Islamisches Erwachen

Eine Antwort hinterlassen